Unternehmen

Arne Schäufele

CEO und Co-Founder

Andreas Wachter

CTO und Co-Founder

Joel Schäufele

COO und Co-Founder

Micha Gölz

Pro­jekt-Mana­ger und Co-Founder

Gegründet von vier Freunden

Mit einem jun­gen und moti­vier­ten Team tüf­telt das Start-Up Conn­fair seit 2018 an fri­schen Ideen, um Mes­sen und Tagun­gen mit der Conn­fair Event-Platt­form digi­tal zu managen.


Die Idee ist jedoch älter: 2016 besuch­ten Arne und Micha eine Messe – und beka­men Papier­ti­ckets und eineKata­log in die Hand gedrückt. Ver­zwei­felt blät­ter­ten sie nach inter­es­san­ten Ver­an­stal­tun­gen und dach­ten: “Es kann doch nicht sein, dass das heut­zu­tage noch so kom­pli­ziert und ana­log abläuft!” 


Also schlos­sen sie sich mit den Soft­ware-Ent­wick­lern Joel und Andreas zusam­men und began­nen, die Conn­fair Event-Platt­form zu ent­wi­ckeln. Das Ziel: Ver­an­stal­te­rin­nen und Ver­an­stal­tern das Orga­ni­sie­ren von Events mit­tels digi­ta­ler Tech­nik so ein­fach wie mög­lich zu machen.


Mit brin­gen die Vier lang­jäh­rige Berufs­er­fah­rung, und das inter­dis­zi­pli­när: als Unter­neh­mens­be­ra­ter, als Team­lei­ter und Soft­ware-Ent­wick­ler, als Cloud Soft­ware Inte­gra­tion Con­sul­tant und als Elek­tro­in­ge­nieur bei Unter­neh­men wie KPMG, SAP und Beyer­dy­na­mic.

Innovativ während der Coronakrise

Mitt­ler­weile arbei­ten 18 Men­schen in unse­rem Unter­neh­men. Module für Ticke­ting und Ein­lass­ma­nage­ment sind seit 2018 auf dem Markt.


Anfang 2019 haben wir zudem eine kom­pa­ti­ble Hard­ware­lö­sung, das mobile Dreh­kreuz “Access Gate”, zum Patent ange­mel­det. Mit die­sem kann Effi­zi­enz und Fle­xi­bi­li­tät der Ein­lass­kon­trolle stark gestei­gert wer­den.

In der Coro­na­krise haben wir schnell reagiert und Lösun­gen zur auto­ma­ti­schen Per­so­nen­zäh­lung und Ein­lass­kon­trolle ent­wi­ckelt. Unsere Ein­lass-Ampel und die Coun­ter App unter­stüt­zen Ver­an­stal­ter, Behör­den und Super­märkte, die Zeit der Kon­takt­be­schrän­kun­gen mög­lichst erfolg­reich und gesund zu überstehen.

Unsere Vision: Eventmanagement mit KI

Unser gro­ßes Ziel ist es, einen Algo­rith­mus basie­rend auf Künst­li­cher Intel­li­genz zu ent­wi­ckeln. Die­ser soll große Daten­men­gen ana­ly­sie­ren, um erfolg­rei­che Event­ma­nage­ment-Stra­te­gien auto­ma­ti­siert zu iden­ti­fi­zie­ren und auf andere Events zu über­tra­gen – von der Wahl der Loca­tion über das Ver­schi­cken von Ein­la­dun­gen bis hin zur gelun­ge­nen Besu­cher­an­spra­che vor Ort.

Mit der Ent­wick­lung eines sol­chen intel­li­gen­ten Algo­rith­mus sind wir bereit, die Event­bran­che zu revo­lu­tio­nie­ren, den Wett­be­werb mit gro­ßen Tech-Unter­neh­men auf­zu­neh­men und vor allem Ver­an­stal­ter effek­tiv zu unter­stüt­zen, auf Her­aus­for­de­run­gen in und jen­seits der Coro­na­krise schnell und fle­xi­bel zu reagieren.

Zu sehen ist das Team des Start-Ups Connfair.

Das Conn­fair Team.