Viel­leicht sind Sie auch schon mal drü­ber gesto­ßen. Sie geben ein bestimm­tes Event oder eine Band auf Google ein (bspw. Ramm­stein 2021) und bekom­men dann diverse Ver­an­stal­tun­gen in den Such­ergeb­nis­sen (kurz: SERPs, für Search Engine Results Page) und in ande­ren Google-Pro­duk­ten wie Google Maps aus­ge­ge­ben. Das funk­tio­niert natür­lich auch mit Bing, der Such­ma­schine von Micro­soft. Wie Sie eine Google Ver­an­stal­tung erstel­len kön­nen, erfah­ren Sie in die­sem Blogartikel.


Hier ein Bei­spiel, wie ein Event High­light auf Google zum Thema „MTB Fes­ti­val“ aussieht:

Veranstaltungen in den Google Highlights


Wie bekomme ich meine Veranstaltung auf Google angezeigt?

Auch Sie kön­nen Ihr Event auf Google erstel­len, Interessent:innen mit Ihrem Event inter­agie­ren las­sen und direkt auf Ihre Web­site len­ken. Wie das geht? Mit soge­nann­ten Rich Results bzw. Struk­tu­rier­ten Daten, die Sie an die Such­ma­schine übergeben.

Holen Sie sich Updates für Ihr Eventmarketing!

Abon­nie­ren Sie unse­ren News­let­ter und erhal­ten Sie monat­lich wert­volle Tipps & Tricks, um Ihr Event­mar­ke­ting noch bes­ser aus­zu­rich­ten. Unsere Exper­ten sind seit Jah­ren im Mar­ke­ting für Events tätig und geben Ihnen Tipps aus der Praxis!


Damit Google bzw. Bing weiß, an wel­chem Datum Ihr Event beginnt und endet, wel­che Spea­ker auf­tre­ten bzw. Bands spie­len, wer der Ver­an­stal­ter ist, wo es wei­tere Infor­ma­tio­nen zum Event gibt, wel­che Ticket­ka­te­go­rien es zu wel­chen Prei­sen gibt, etc., benö­tigt es natür­lich die rich­ti­gen Infor­ma­tio­nen in einem bestimm­ten For­mat. Das meist­ge­nutzte For­mat ist hier­bei das Event Markup von Schema.org.

Schema.org wurde im Juni 2011 von Google, Bing und Yahoo gegrün­det. Im Novem­ber 2011 ist auch die rus­si­sche Such­ma­schine Yandex der Initia­tive bei­getre­ten. Mit Hilfe von Schema.org haben Such­ma­schi­nen ein ein­heit­li­ches Ver­ständ­nis von struk­tu­rier­ten Daten und kön­nen somit leich­ter erken­nen, über wel­ches Thema es sich auf der Web­site handelt. 

Welche Veranstaltungs-Informationen kann ich auf Google anzeigen lassen?

Sie kön­nen rei­hen­weise Infor­ma­tio­nen an Google über­ge­ben. Hier eine Liste mit den wich­tigs­ten Infos für ein Event Snip­pet:


  • Name der Ver­an­stal­tung (bspw. Rock am Ring 2021)
  • Image URL (Link zur Gra­fik der Ver­an­stal­tung, die auf Google ange­zeigt wer­den soll)
  • Event Descrip­tion (Eine Kurz­be­schrei­bung über Ihr Event)
  • Start­da­tum und ‑uhr­zeit
  • End­da­tum und ‑uhr­zeit
  • Event Sta­tus (Geplant, Ver­scho­ben, Abge­sagt, auf Online verschoben)
  • Teil­nahme (Online, off­line oder hybride Veranstaltung)
  • Per­for­mer (Per­son, Per­so­nen­gruppe, Musik­gruppe, Tanz­gruppe, Theatergruppe)
  • Namen der Per­for­mer (Per­so­nen oder Musiker)
  • Ticket­va­ri­an­ten hinzufügen
  • Name der Ticketvariante
  • Preis pro Ticket
  • Ver­füg­bar­keits­da­tum
  • URL zum Ticket
  • Ver­füg­bar­keit (Vor­ver­kauf, Auf Lager, Aus­ver­kauft, nicht spezifiziert)



Gibt es Tools, um meine Veranstaltung auf Google zu erstellen?

Auch wenn die struk­tu­rier­ten Daten auf der Pro­gram­mier­spra­che JSON+LD über­ge­ben wer­den, müs­sen Sie hier­für kein aus­ge­bil­de­ter Pro­gram­mie­rer sein. Um den Code auf Ihrer Event­seite Ihrer Web­site zu imple­men­tie­ren, soll­ten sich jedoch Ihren Infor­ma­ti­ker her­an­zie­hen. Ein sehr nütz­li­ches Tool zum Gene­rie­ren von struk­tu­rier­ten Daten für Events ist das von technicalseo.com.


Hier ein Über­blick über das Tool zum Gene­rie­ren von Rich Snippets:

Google Veranstaltung erstellen mit einem JSON Generator


Rechts neben dem Gene­ra­tor wird direkt der Code für Ihre Google Ver­an­stal­tung gene­riert. Haben Sie erst­mal alle benö­tig­ten Fel­der aus­ge­füllt, sieht der Code an sich dann im End­ef­fekt so aus:

JSON Code Google Highlights für Events

Tra­gen Sie ein­fach alle Daten ein, kopie­ren Sie den gene­rier­ten Code und über­ge­ben es Ihrem Web­ent­wick­ler. Beim nächs­ten Craw­ling erken­nen die Google Bots dann auto­ma­tisch, dass es sich auf der Seite um ein Event han­delt und las­sen es dann auf Google in den Ver­an­stal­tungs-High­lights in den Ergeb­nis­sei­ten erscheinen.


Kann ich testen, ob Google meine Veranstaltung erkennt?

Ob der Code valide ist, also ob die Such­ma­schine alle Infor­ma­tio­nen rich­tig erkennt, kön­nen Sie ganz ein­fach über den Google Rich Results Test aus­pro­bie­ren. Hier­für kön­nen Sie die URL Ihrer Event­seite, der den ein­ge­bet­te­ten Code ent­hält, direkt tes­ten. Ein­fach die URL ein­ge­ben, auf „Test URL“ kli­cken und fertig.

Falls Sie den Code lie­ber vor­her tes­ten wol­len, dann kön­nen Sie auch erst­mal den Code ein­fü­gen und tes­ten bevor Sie es auf Ihrer Event­seite implementieren.

Google Rich Results Test Tool


Gibt es Alternativen zum manuellen Implementieren des Codes?

Falls Sie kei­nen Web­ent­wick­ler haben und auf kei­nen zugrei­fen kön­nen, gibt es noch eine Alter­na­tive (die wir aller­dings nicht beson­ders emp­feh­len, da sie feh­ler­an­fäl­lig ist). Sie kön­nen den Data High­ligh­ter von Google ver­wen­den, indem Sie die Daten­fel­der auf Ihrer Web­site mit Ihrer Maus mar­kie­ren und tag­gen kön­nen. Hierzu müs­sen Sie nur vor­her eine Web­site Pro­perty in der Google Search Con­sole bestä­tigt haben.