Employees of the Kulmbach public utility company recently installed two Connfair Entry-Lights at the entrance to the Kulmbach outdoor pool. The advantage of the measuring system is mainly the high protection level of the hardware and the reliable, fully automatic people counting. Thanks to the integrated capacity display on the homepage, outdoor pool visitors can see from the comfort of their own homes whether the outdoor pool still has free capacity or whether the visitor maximum has already been reached.

Die instal­lier­ten Conn­fair Ein­lass-Ampeln am Ein- und Aus­gang des Frei­bads in Kulm­bach. Foto: Chris­tian Kolb

Laut Pro­gno­sen wird der Som­mer 2020 erneut Rekord­tem­pe­ra­tu­ren errei­chen. Zugleich kön­nen öffent­lich zugäng­li­che Ein­rich­tun­gen und Gebäude fort­lau­fend nur unter stren­gen Auf­la­gen öff­nen, da Maß­nah­men zur Ein­däm­mung der Ver­brei­tung des Coro­na­vi­rus SARS-CoV‑2 vor­aus­sicht­lich auch die nächs­ten Monate stark unse­ren All­tag prä­gen wer­den. Dies umschließt u.a. die Beschrän­kung der Per­so­nen­an­zahl in einem Gewerberaum.

Die­ser Som­mer wird für uns alle anders als die ver­gan­ge­nen und schränkt uns in vie­len Akti­vi­tä­ten ein, die wir mit hei­ßen Som­mer­wo­chen ver­bin­den: lange, lus­tige Grill­abende mit Fami­lie und Freun­den, mit­rei­ßende Fes­ti­vals, Rei­sen in ferne Län­der und vor allem viel Zeit im Freibad.

Doch dank einer intel­li­gen­ten, digi­ta­len Per­so­nen­zäh­lung durch unsere Conn­fair Ein­lass-Ampeln kön­nen Kulm­ba­cher auch die­ses Jahr unbe­sorgt Zeit im Frei­bad ver­brin­gen. Die Stadt­werke Kulm­bach haben sich infor­miert und mit uns eine Lösung für die Ein­hal­tung der offi­zi­el­len Vor­ga­ben gefun­den. Folg­lich durf­ten wir Anfang Juni den Ein- und Aus­gang des Frei­bads mit zwei unse­rer Ein­lass-Ampeln ver­se­hen. Diese zäh­len voll­au­to­ma­tisch jeden Besu­cher, der ins Frei­bad ein­tritt oder es ver­lässt. Die Ergeb­nisse wer­den syn­chro­ni­siert, sodass die Ein­rich­tung zu kei­nem Zeit­punkt unge­wollt das erlaubte Kapa­zi­täts­ma­xi­mum über­schrei­tet. Zudem ermög­licht dies jeder­zeit ein­seh­bare, über­sicht­li­che Aus­wer­tungs­gra­phi­ken der Besu­cher­ströme und bei Locke­rung der Maß­nah­men kann die Kon­fi­gu­ra­tion kurz­fris­tig ange­passt werden. 

Die Stadt­werke Kulm­bach haben die Anga­ben der aktu­el­len Aus­las­tung zudem auf der eige­nen Web­site inte­griert. Dadurch kön­nen die Besu­cher bereits von Zuhause freie Kapa­zi­tä­ten ein­se­hen. Das macht den Bade­tag bes­ser plan­bar und ver­hin­dert lange War­te­schlan­gen vor dem Ein­gang. Bei der Öff­nung eines wei­te­ren Ein­gangs kön­nen die Stadt­werke Kulm­bach die Sys­teme um die Conn­fair Coun­ter-App erwei­tern, womit Besu­cher manu­ell gezählt wer­den. Auch diese Daten wer­den syn­chro­ni­siert und lau­fen in den Cloud-Sys­te­men mit den Daten der Ein­lass-Ampeln zusammen.

Die Bestel­lung nach Preis­an­frage und Lie­fe­rung der Ein­lass-Ampeln nach Kulm­bach ver­lie­fen unkom­pli­ziert und schnell. Unser per­sön­li­cher Sup­port ging auf die indi­vi­du­el­len Bedürf­nisse der Stadt­werke Kulm­bach und die Gege­ben­hei­ten des Frei­bads ein. Dadurch wurde die rich­tige Höhe der Ampeln ein­ge­stellt und spe­zi­elle  Wet­ter­kon­di­tio­nen wur­den berück­sich­tigt. Vor allem der hohe Schutz­grad unse­rer Ein­lass-Ampel vor bspw. Staub und Spritz­was­ser gefiel den Ver­ant­wort­li­chen beson­ders gut. 

Wir freuen uns sehr über die Zusam­men­ar­beit mit den Stadt­wer­ken Kulm­bach und, dass einem hei­ßen Som­mer­tag im Frei­bad Kulm­bach nun nichts mehr im Weg ste­hen kann.